Architektur

Barrierefreies Webdesign

Attraktive Websites zugänglich gestalten.

Das Internet macht die Welt zum Dorf

Es verbindet die Menschen. Doch leider längst nicht alle. Behinderte Menschen scheitern oft an Barrieren, die Ihnen das Navigieren auf Webseiten unmöglich machen.

Damit möglichst alle Menschen von der Verbindung Internet profitieren können, sollten Websites möglichst barrierearm sein. Nach dem Gesetz zur Gleichstellung behinderter Menschen müssen zumindest alle Seiten der Behörden des Bundes bestimmte Kriterien der Barrierefreiheit erfüllen.

Barrierefrei bedeutet ohne jede Einschränkung. Hat man eine sauber programmierte und schön gestaltete Seite, so kann es aber durchaus möglich sein, dass gerade ältere Browser sie nicht wie gewünscht darstellen. Ich tue mich deshalb mit dem Begriff Barrierefreiheit schwer. Ich spreche lieber von Zugänglichkeit. Von mir erstellte Websites sind barrierearm. Sie sind zugänglicher.